Children of Vank (Vank’ın Çocukları)

ezahat und Kazım Gündoğan haben in mehreren Filmen verdrängte Geschichtskapitel der Türkei aufgearbeitet. Ihre bahnbrechenden Dokumentationen „Two Locks of Hair: The Missing Girls of Dersim“ (2010) und „Unburied in the Past“ (2013) befassten sich mit dem Massaker von Dersim (Tunceli) im Jahr 1938. Jetzt gehen sie weiter zurück, bis zum Völkermord an den Armeniern, und ziehen eine Linie von den damals Überlebenden bis zur Verfolgung der religiösen Minderheit der Aleviten in Dersim (Tunceli).

Dokumentarfilm TR 2016, 72´
OmeU, DCP
R: Nezahat Gündoğan P: Kazım Gündoğan

Tickets kaufen

60 Tickets verbleibend.

7.50
5.00